Projekte (Univ. HU Berlin)

Post-excavation work and publication of the data gathered in the PHE-funded field seasons in the H.U.N.E. islands concession at the Fourth Nile Cataract

Projektleitung: Prof. Dr. Claudia Näser, Mitarbeiter: Dr. Cornelia Kleinitz

Cluster Topoi: Wahrnehmung und Repräsentation (Bereich C9)

Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell

Cluster Topoi: Raumkonzepte in der Sprache (Bereich C-I-1)

Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell

Die Ritzmarken der ägyptischen Frühzeit

DFG-Sachbeihilfe; Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell/Dr. Eva-Maria Engel

Während der „Nullten“ bis Zweiten Dynastie (um 3100-2700 v. Chr.) in Ägypten, annähernd zeitgleich mit der Einführung der Hieroglyphenschrift und der Entwicklung regionaler Fürstentümer zum ersten Flächenstaat, fand auf Keramikgefäßen ein Notationssystem aus – vor dem Brennen in den Ton eingeritzten oder nach dem Brand eingesägten – graphischen Zeichen Verwendung. Derartige Markierungen treten sowohl auf stark normierten Vorratsgefäßen als auch auf Importgefäßen, Geschirr und Brotbackformen auf. Bedeutung und Funktion dieses Notationssystems sowie sein Verhältnis zur Hieroglyphenschrift sind ungeklärt. Das Projekt analysiert die etwa 6000 derzeit bekannten Belege mit Blick auf ihre zeitliche Entwicklung, ihre jeweili-gen Herkunftsräume, ihre Verwendung auf unterschiedlichen Gefäßtypen, den Stellenwert der so markierten Gefäße im Wirtschaftssystem Ägyptens sowie Entstehung und Ende dieses Systems. Da die meisten Marken auf sehr einheitlichen Gefäßen aus mutmaßlich staatlichen Produktionsstätten ange-bracht und diese mit Siegeln staatlicher Einrichtungen verschlossen waren, wird das Projekt dazu beitragen, Einblick in die sich entwickelnde Organisation der Wirtschaftsverwaltung zu erlangen. Ebenso werden unsere Kenntnisse über die Zusammenhänge zwischen der an Bedeutung gewinnenden Hieroglyphenschrift und einem möglicherweise autarken Notationssystem erweitert.

Variation and change of classifier systems

Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell

Implicit Classification

Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell/Thekla Wiebusch (Paris), Mitarbeiter: Eliese-Sophia Lincke, Linda Heinig, Daniel Werning

Von F. Kammerzell geleitete Arbeitsgruppe im Rahmen des von der European Science Foundation geförderten Netzwerks Stability and adaption of classification systems in a cross-cultural perspective (COST A31). Gegenstand sind System, Gebrauch sowie synchrone und diachrone Variation von Klassifikatoren in unterschiedlichen Sprachen und Kommunikationsmedien (gesprochenen Sprachen, geschriebenen Sprachen, Zeichensprachen).

M.I.N. – Museen im Nildelta

Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell/Prof. Dr. Mohamed I. Bakr (Zagazig/Ägypten)/Dr. Helmut Brandl, Mitarbeiter: Edith Bernhauer (München), Nicolas Flessa, Harald Keller, Christian Leschke (Freiburg), Mathias Salomon, Gabriele Pieke (Bonn), Gabriele Wenzel (München)

Von Dr. Helmut Brandl initiiertes und geleitetes Projekt mit dem Ziel, die nur wenig bekannten Altertümerbestände in den kleineren Museen des ägyptischen Nildeltas zu veröffentlichen. In Bearbeitung befinden sich die Objekte des Archäologischen Museums der Universität Zagazig, des Sharkeya Nationalmuseums in Herriat Raznah und des Archäologischen Museums von Ismailia.

Lingua Aegyptia – Studia monographica

Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell/Prof. Dr. Gerhard Moers (Göttingen), Mitarbeiter: Kai Widmaier (Göttingen)

Herausgabe einer Publikationsreihe mit Beiträgen zur ägyptologischen Sprach- und Literaturwissenschaft

Lingua Aegyptia – Journal of Egyptian Language Studies

Projektleitung: Prof. Dr. Frank Kammerzell/Prof. Dr. Friedrich Junge (Göttingen)/Antonio Loprieno (Basel), Mitarbeiter: Katja Demuß (Göttingen), Kai Widmaier (Göttingen), Daniel Werning (Berlin)

Herausgabe einer wissenschaftlichen Zeitschrift mit dem Schwerpunkt ägyptologische Linguistik

Mograt Island Archaeological Mission

Projektleitung: Prof. Dr. Claudia Näser/Dr. Cornelia Kleinitz

Archaeological Mission to Musawwarat es Sufra

Projektleitung: Prof. Dr. Claudia Näser/Dr. Cornelia Kleinitz

 

Letzte Aktualisierung: 09. 10. 2014